BRKALBS2-ZweiSannis__1024x341_.jpg
BereitschaftenBereitschafts-Dienste

Sie befinden sich hier:

  1. Was wir tun
  2. Engagement
  3. Bereitschaften

Bereitschaften im Notfall

Ansprechpartner

Herr
Stephan Deibler

Kreisbereitschaftsleiter

E-Mail

Tel: 08 21/9 00 10

Gabelsbergerstr. 20
86199 Augsburg

Eine Massenkarambolage auf der Autobahn, eine Überschwemmung oder ein Schwächeanfall auf einem Rockkonzert - Menschen in Not können sich auf die Bereitschaften des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) verlassen.

Die Bereitschaften mit ihrer Vielzahl an Betätigungsfeldern sind das „Rückgrat“ des BRK. Jeder ab 16 Jahren ist herzlich willkommen, seine persönliche Stärken und Fähigkeiten in den Dienst am Nächsten zu stellen.

BRK-Bereitschaften - die Spezialisten

Die Bereitschaften des BRK kommen zusätzlich zu den örtlichen Aufgabenfeldern verstärkt in den folgenden Fachdiensten zum Einsatz:

Fachdienst Betreuungsdienst

Vom Grundsatz her dient der Betreuungsdienst der Aufrechterhaltung der sozialen Grundbedürfnisse der unverletzten, von einem großen Schadensereignis oder einer Katastrophe betroffenen Menschen. Dem Betreuungsdienst fallen somit lebenserhaltende Aufgaben zu. Hierfür werden einsatzbereite Helferinnen und Helfer, die auf die Hilfeleistung in solchen Schadens- oder Katastrophenfällen vorbereitet sind sowie entsprechendes Material benötigt.

Fachdienst Information und Kommunikation

Da es bei Katastrophen immer wieder zu einem erhöhten Bedarf an Kommunikationswegen kommt, verfügt der Kreisverband Augsburg-Land über einen Fachdienst Information und Kommunikation, der bisweilen auch unter der Bezeichnung Fernmeldedienst geführt wird. Die Mitglieder dieser Einheit stehen den Einsatzleitern vor Ort als Einsatzfunker und Dokumentationskräfte zur Verfügung, stellen jedoch aber auch zum Beispiel durch die Verlegung von Feldkabelleitungen bestehende Kommunikationswege sicher oder bauen sie dem Bedarf der Einsatzkräfte vor Ort entsprechend aus.

Fachdienst Motorrad

Der Fachdienst Motorrad besteht aus drei Elementen, der klassischen Motorradstreife, der Fachgruppe Krad und der Fachgruppe Quad. Je nach Spezialisierung und Schwerpunkt ergeben sich verschiedene Aufgaben. Die Motorradstreife leistet den regelmäßgen Streifendienst auf Autobahnen und Schnellstraßen in ihrem zugewiesenen Einsatzgebiet.

Fachdienst Psychosoziale Notfallversorgung

Der Fachdienst PSNV kümmert sich um Betroffene und Einsatzkräfte, die während des Einsatzes ein psychisches Trauma erlitten haben. Er dient außerdem dazu, traumatischen Stress bei Einsatzkräften zu verhindern, sodass diese später keine psychischen Folgeschäden erleiden.

Fachdienst Rettungshundearbeit

Die Rettungshundearbeit ist Teil der Rotkreuzarbeit. Speziell ausgebildete Hunde suchen in der Fläche und in Trümmern nach vermissten Menschen.

Fachdienst Sanitätsdienst

Im Bereich des medizinischen Katastrophenschutzes organisiert und betreibt der Fachdienst Sanitätsdienst die beiden zu seinem Zuständigkeitsbereich gehörenden Schnell-Einsatz-Gruppen Behandlung (SEG Beh) und Transport (SEG Trp).

Fachdienst Suchdienst

Bei Konflikten, Katastrophen und Großschadensereignissen mit einer Vielzahl von verletzten und evakuierten Menschen richten die ehrenamtlichen Kreis­auskunfts­büros des Roten Kreuzes eine Personenauskunftsstelle ein, um besorgten Menschen möglichst schnell Auskunft über den Verbleib ihrer vermissten Angehörigen zu geben.

Fachdienst Technik und Sicherheit

Der Fachdienst Technik und Sicherheit stellt die technische Unterstützung des Sanitäts- und Betreuungsdienstes dar. Die SEG Technik und Sicherheit ermöglicht es den anderen Fachdiensten sich ihren Aufgaben zu widmen und stellt das notwendige technische Equipment und Personal zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den BRK-Bereitschaften unseres Kreisverbandes erhalten Sie unter: www.gemeinsam-im-brk.de.

Vernetzte Katastrophenvorsorge

Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil der größten Hilfsorganisation der Welt, deren 190 Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften weltweit Bedürftige unterstützen und Leben retten. Da die Gesellschaften untereinander fließend kooperieren, kommen die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes nicht lediglich innerhalb der eigenen Landesgrenzen in eingespielten Formationen zum Einsatz, sondern werden auch im Ausland gebraucht.